Ortsgespräch

von Guido Dobbratz

Sport ist Trumpf

An der International School of Stuttgart (ISS) in Degerloch wird nicht nur fleißig unterrichtet, sondern auch intensiv Sport betrieben. Es gibt sogar einen eingetragenen Sportverein, der sich mit anderen Vereinen misst.

"Es geht rund bei uns“, berichtet Athletic-Director Radisa Zdravkovic. Vor allem im Basketball ist ein regelrechter Boom entstanden, so musste im vergangenen Schuljahr der Spielbetrieb von einer auf vier Mannschaften aufgestockt werden. Besonders erfolgreich erwiesen sich dabei die Mädchen, die in der U 15-Bezirksliga auf Anhieb den Meistertitel holten und im Finale den BBC Stuttgart besiegten. "Mehr ging nicht, denn wir waren als Außenseiter in die Runde gestartet“, freute sich Basketball-Trainer Assad Irshad. Er konnte auf ein unterschiedliches Ensemble mit Schülerinnen aus Japan, Polen, Italien, Finnland und den USA zurückgreifen.

Die 14-jährige Japanerin Lika Amino stellte sich dabei als ein überragendes Talent heraus und brachte es auf die beachtliche Trefferquote von durchschnittlich 25 Punkten. Sie erregte dadurch auch die Aufmerksamkeit von anderen Vereinen und wird künftig im Regionalteam Stuttgart spielen. "Das ist natürlich eine Auszeichnung auch für unsere Schule", lobt Irshad. Amino verstärkte mit mehreren Mädchen aber auch das Jungenteam der Degerlocher Schule, die am Spielbetrieb der Landesliga teilnahm. Auch dieses U 14-Team schlug sich prächtig und landete am Ende hinter dem Favoriten TV 89 Zuffenhausen auf einem vorzüglichen zweiten Platz.

Für den Coach war das auch deshalb ein besonderes Erlebnis, weil er in dieser Saison zudem die erste Mannschaft aus Zuffenhausen betreute und diese nicht nur zum Pokalsieg, sondern auch zum Aufstieg in die Regionalliga führte. "Da schauen auch andere mit Respekt auf die Internationale Schule“, bilanziert der 31-jährige Sportlehrer. Als Anerkennung für die gute Arbeit erhielt das Team der ISS in den vergangenen Jahren eine spezielle Einladung der "Harlem Globetrotters". Vor deren Auftritten durfte das Team selbst seine Wurfkünste zeigen.

"Durch die Erfolge sind wir zu einer besonderen Community geworden, zuweilen grillen wir mit den Eltern abends oder gehen boweln", verrät Irshad, der sich zum neuen Schuljahr auch über den Zugang von deutschen Spielern oder Spielerinnen freuen würde. Im Übrigen verfügt die ISS zudem in der Leichtathletik über einige herausragende Talente. Erst kürzlich machte der 15-jährige Julian Bowe mit Bestleistungen im Sprint, Kugelstoßen und Hochsprung bei mehreren Meetings auf sich aufmerksam. Mit Begeisterung werden an der ISS aber auch andere Sportarten wie Tennis, Schwimmen und Badminton betrieben. Neben der Kindersportschule können sich die Schüler zudem an Aktivitäten wie dem Zirkus oder auch Cheerleading beteiligen. Fakt ist: Sport ist Trumpf an der Internationalen Schule in Degerloch.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^