Ortsgespräch

von Stefanie Bernhardt

Sponsoren gesucht

Die Mitglieder des lokalen Gemeinschaftsgartens in Degerloch planen den Bau eines ökologischen Wasserspielplatzes. Dazu benötigt es noch finanzielle Mittel.

Im Rahmen der Lokalen Agenda Stuttgart Degerloch entstand 2002 der Gemeinschaftsgarten. Gemeinsam wird dieser von den 19 Mitgliedsfamilien mit insgesamt 29 Kindern genutzt. "Es ist immer jede Menge los", sagt Carola Federspiel, die die Idee zum ökologischen Wasserspielplatz hatte und das Projekt in die Hände nahm. Neben der Möglichkeit die Natur zu erleben, gemeinsam am Feuer zu kochen und den Garten zu Pflegen, soll hier auch bald geplantscht und gespritzt werden.

Bisher kommt das Spielwasser aus dem Hahn, um nichts zu verschwenden, wird das Spiel der Kinder immer unterbrochen. "Das finde ich sehr schade", berichtet Federspiel. Die Idee einen Spielplatz zu bauen, der kein Wasser verschwendet, war geboren. Das bespielte Wasser kommt aus dem Hahn und einer Zisterne, wird aufgefangen und beispielsweise für das Gießen der Beete verwendet. Durch den Mix aus Regen- und Hahnwasser bleibt die Qualität hoch, das aus der Zisterne gewonnene Wasser ist Nutzwasser, verspieltes Wasser wird aufgefangen und geht in die Zisterne zurück. Der Spielplatz ist so eine Station im Kreislauf.

Gemeinsam mit den Kindern wurde festgelegt was für Elemente es geben soll, auch beim Bau soll jeder mit anpacken. "Bestimmte Ideen kamen immer wieder, zum Beispiel eine Spirale, in der das Wasser läuft", erzählt Pädagogin Federspiel. „Wir werden auch die Landschaft aus Stein gemeinsam gestalten“, sagt die Initiatorin, die eine Veranstaltung im nächsten Pfingstferienprogramm plant.

Der erste Schritt wird der Einbau einer Zisterne sein, die Grube wird gemeinschaftlich mit einem Minibagger ausgehoben. Für das Einsetzen konnte die Firma Adis gewonnen werden, hier setzt man im Sinne des Gesamtkonzeptes auf Recycling-Material wie Alt-Pflaster und demontierte Rohre.

Nun ist Carola Federspiel gefordert Sponsoren für das Projekt zu begeistern, ein Crowdfunding wurde bereits eingerichtet. Mit dem Einbau der Zisterne kann dank der Unterstützung der Volksbank bald begonnen werden.

Mitgliedschaft: Interessierte sind herzlich zu einem Besuch eingeladen, der jährliche Mitgliedsbeitrag von 40 Euro ist auch mit der Familiencard bezahlbar.

Kontakt: Carola Federspiel, Telefon 0179 4602642 oder carola.federspiel@web.de

Weitere Infos: www.bw-crowd.de/wasser-recycling-spielplatz + www.agenda-garten.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^