Ortsgespräch

0/5 Sterne (0 Stimmen)

von Stephan Hutt

Rekord-Kirbe

Seit 40 Jahren gibt es die Degerlocher Kirbe. Gefeiert wird vom 26. bis 28. Oktober rund ums Degerlocher Rathaus. Am 27.10. lockt ein verkaufsoffener Sonntag im Ortszentrum die Besucher aus nah und fern.
Degerloch feiert 40 Jahre Kirbe

Kaum zu glauben, die Degerlocher Kirbe geht in ihr 40. Jahr. Dabei werden bei vielen Stammgästen Erinnerungen wach, als die örtliche Traditionsveranstaltung noch im alten Feuerwehrhaus im Bezirksrathaus durchgeführt wurde. Heiße Musik wurde schon immer aufgelegt – den DJ machte damals noch Feuerwehr-Kommandant Manfred Adis.

40 Jahre Kirbe – klar dass sich die Truppe um den heutigen Kommandanten Frank Althoff mit einer besonderen Idee präsentiert. Und zwar mit einer, die den Sprung ins Guinnessbuch der Rekorde schaffen soll. „In Kooperation mit dem örtlichen Gewerbe- und Handelsverein werden wir auf dem Parkplatz vor unserem Feuerwehrhaus eine 40 Meter lange Kupferdachrinne aufbauen, die mit einer Schupfnudel gefüllt ist. Diese wird dann portioniert und verkauft”, erklärt Althoff den Rekordversuch, dessen Erlös an „Degerloch hilft e. V.” gespendet wird. Und weil das noch nie jemand gemacht hat, wird die Aufnahme ins Guinnessbuch der Rekorde beantragt.

Das ganze soll natürlich in einem würdigen Rahmen ablaufen. Deshalb wird auch ein bekannter Moderator anwesend sein und die Aktion kommentieren. Und wie es sich zu einem besonderen Anlass gehört, werden die Degerlocher Floriansjünger dazu mit einem Feuerwerk aufwarten, sofern das städtische Amt die Genehmigung erteilt.

Wie im vergangenen Jahr wird die Kirbe am Samstag, den 26. Oktober, um 11.30 Uhr, mit einem Gottesdienst eröffnet. „Der offizielle Fassanstich erfolgt abends um 20 Uhr durch Bezirksvorsteherin Brigitte Kunath-Scheffold, das hat sich letztes Jahr sehr bewährt und soll Tradition werden”, sagt Althoff, der auch klar stellt, dass die Freiwillige Feuerwehr nicht der Veranstalter der Degerlocher Kirbe ist, wie viele immer meinen. Zuständig für die Kirbe ist nach wie vor die Märkte Stuttgart GmbH.

Um alles gut über die Bühne zu bringen, muss Althoff mit seinen Jungs drei Monate lang planen und organisieren. Zwei Tage lang wird dann aufgebaut bevor 100 Feuerwehrleute aus allen Altersgruppen und teilweise auch ihre Partner den Ablauf von Samstag bis Montag stemmen. Und neben erstmals frisch hergestellten Kartoffel-Chips, Flammkuchen, Schweinebraten, Sauerkraut, Schäufele und Maultaschen gibt es in der Blaulichtbar wieder kräftig Musik auf die Ohren. DJ Manfred Adis ist allerdings schon lange im Ruhestand ¬– inzwischen sorgt Christoph Gohl für den richtigen Ton.

INFO
Degerlocher Kirbe
Samstag 26.10. – Montag 28.10.
Täglich von 11 bis 1 Uhr, Blaulichtbar ab 21 Uhr
Verkaufsoffener Sonntag
27.10 – 12 bis 17 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^