Ortsgespräch

0/5 Sterne (0 Stimmen)

von Stephan Hutt

König Ehrenamt II.

Uli Demeter

Es ist schon eine Weile her, da war Gerold Bonk der ungekrönte „König Ehrenamt” von Degerloch: Bezirksbeirat, GHV-Vorstand, Chef im Förderverein Degerloch, Vorstand im Schützenverein Plieningen und noch einiges mehr. Nach und nach hat der ehemalige Filialleiter der BW-Bank in der Epplestraße allerdings seine Ämter abgelegt und ein Nachfolger war weit und breit nicht in Sicht.

Inzwischen ist die königliche Nachfolge geklärt. Gestatten: Uli Demeter, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Hoffeld, Bezirksbeirat der Freien Wähler, Fußball-Abteilungsleiter beim SV Hoffeld, Sprecher der Freien Wähler Netzwerk Filder und neuerdings Vorstand im Bezirksverband Gartenfreunde, Siedler und Eigenheimer.

”Das reicht jetzt aber”, sagt der Ur-Hoffelder, der wöchentlich zwischen zehn und 20 Stunden seiner Freizeit opfert, um für andere tätig zu sein. „Ich sehe die Notwendigkeit mit dem Wissen zu helfen, das ich mir in Seminaren angeeignet habe”, erklärt der 59-Jährige. Und dabei geht es nicht nur um Theorie - Demeter ist auch ein Mann der Praxis. Und zwar mit der Hand am Arm. So greift er schon mal zu Besen, Schaufel und Werkzeug, um den älteren Eigenheimern in seiner Siedlergemeinschaft im Hoffeld zu helfen, wenn in Garage, Garten oder gar auf dem Dach der Zahn der Zeit nagt. Keine Frage, den Titel „König Ehrenamt II.” von Degerloch hat er sich in der Tat verdient.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^