Ortsgespräch

0/5 Sterne (0 Stimmen)

von Stephan Hutt

Erinnerungen in schwarz, rot, blau

Rainer Laubig, der früher in Degerloch wohnte, hat für Gerhard Mayer-Vorfelder die kürzlich im Hohenheim Verlag erschienene Biografie "Ein stürmisches Leben" verfasst.
Gerhard Mayer-Vorfelder

In den Jahren als Rainer Laubig in Degerloch wohnte, hatte er einen großen Vorteil zu seinem heutigen Wohnort in Grötzingen: Er konnte zum Kickers-Stadion laufen. Der Autor der Biografie von Gerhard Mayer-Vorfelder legt Wert auf die Feststellung, "dass ich nicht nur ein Ex-Degerlocher bin, sondern vor allem ein Tief-Blauer". Für MV, früher VfB-Präsident sowie ehemaliger Kultus- und Finanzminister von Baden-Württemberg. war das allerdings kein Problem.


MV konnte schon immer ganz gut mit anders gefärbten, Hauptsache die Chemie hat gestimmt. So wie mit dem ehemaligen SPD-Wirtschaftsminister Dieter Spöri. Ihr gemeinsames Interesse war die Förderung der mittelständischen Industrie in Baden-Württemberg, der Sport, der Fußball, der VfB. Der Fußball ist es auch gewesen, der Gerhard Mayer-Vorfelder und Axel-Dünnwald-Metzler zusammen-führte. Es waren jene Zeiten, als man auf dem Wasen von den "Golan-Höhen" in Degerloch sprach. Andererseits durfte ein Edelblauer niemals den Neckar überschreiten.

MV und ADM haben Brücken abgebaut. Gemeinsam jagten die Präsidenten der beiden Profi-Clubs für die Stuttgarter Prominentenkicker dem runden Leder hinterher. Anschließend wurde bei Champagner und Weißweinschorle so manches ausgeheckt. Ausgezahlt hat es sich für Rot und Blau auf bewährte Weise. Die besten Spieler des VfB kamen von den Kickers, die von MV und ADM vereinbarten Ablösesummen haben die Blauen am Leben gehalten.

Dass es ausgerechnet Laubig war, den MV als Chefschreiber für seine Erinnerungen engagierte, ist naheliegend. Der ehemalige Redakteur der Stuttgarter Zeitung und Chefredakteur der Esslinger Zeitung hat alle wichtigen Ressorts einer Tageszeitung durchlaufen und sich als Politik- und Sportjournalist einen Namen gemacht. Unterhaltsam führt er durch das bewegte Leben von MV, der als Rechtsaußen der CDU vor allem bei Pädagogen zur schwarzen Reizfigur wurde.

Ob politische Karriere, Begegnungen mit Menschen der Zeitgeschichte wie Helmut Schmidt, Papst Benedikt XVI, Boris Jelzin, Helmut Kohl, oder Nelson Mandela, die Demontage als VfB-Präsident, Aufstieg und Fall als Präsident beim Deutschen Fußball-Bund - das Leben von Gerhard Mayer-Vorfelder war spannend, stürmisch und energiegeladen. Und genau so hat es der tiefblaue Autor niedergeschrieben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^