Ortsgespräch

0/5 Sterne (0 Stimmen)

von Stephan Hutt

Einfach kuh-rios

Eine Kuh im Ramsbachtal

KuhFacto - schon mal gehört? Wohl kaum. Dieses Magazin für Kuhzüchter in den deutschsprachigen Ländern ist allenfalls jenen Landwirten bekannt, für die Zucht und Milchwirtschaft zur Existenzsicherung gehören. Aber, dass sich Mitarbeiter von "KuhFacto" statt auf einen Bauernhof in Schleswig Holstein nach Degerloch verirren, ist auch äußerst ungewöhnlich. Allerdings nur auf den ersten Blick. Denn wer weiß schon, dass es in hiesigen Gefilden einen Landwirt gibt, der über 200 Kühe, Jungvieh und Zuchtbullen in seinen Ställen hat.

Rudolf Raff, Sohn des legendären Mondscheinbauers, kennen die meisten nur vom Degerlocher Wochenmarkt. Dort verkauft der Landwirt mit den langen Haaren, frisches Obst und Gemüse. Den Hof im Lerchenfeld hinter dem neuen Degerlocher Friedhof kennen die wenigsten. Hier betreibt Raff mit seiner Frau Brigitte und Schwester Andrea ein Zuchtprogramm auf hohem Niveau. Die Begeisterung für Kühe gehört zur Familie, genau so wie die frische Milch, die Tag für Tag eine wichtige Finanzquelle ist.

Die Erfahrungen und das Know-how in der Zucht der gefleckten Vierbeiner inspirierten die Mitarbeiter von "KuhFacto" zu ihrem Besuch auf dem Hof der Familie im Lerchenfeld. Der hauptsächliche Fototermin fand allerdings im Ramsbachtal statt. "Der Fotograf wollte ein Hochhaus im Hintergrund", sagt Rudolf Raff. Und so wurde Bormio Heidesky, Deutschlands höchste Indexkuh, auf der grünen Wiese mit dem Lothar-Christmann-Haus im Hintergrund abgelichtet. Eine Kuh, im Ramsbachtal vor einem Altenheim - einfach kuh-rios.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^