Ortsgespräch

0/5 Sterne (0 Stimmen)

von Stephan Hutt

Ein Platz für Leben und Tod

Im März 2011 ging Werner Koch in Ruhestand. Der ehemalige Chef des Stuttgarter Garten-, Friedhofs- und Forstamtes ist aber noch vielseitig aktiv. Kürzlich stellte er am Waldfriedhof sein neues Buch vor.
Werner Koch mit seinem Sohn Christopher am Grab von Robert Bosch

Engagiert, leidenschaftlich, aufgeschlossen - so präsentiert sich Werner Koch in einem Nebenraum der Trauerhalle am Waldfriedhof. "Dieses Buch hatte ich schon lange im Kopf", sagt der Mann, dem in Sachen Friedhöfe keiner was vormacht. Die Idee, einen "Stuttgarter Friedhofsführer" herauszubringen, kam ihm beim Besuch des Wiener Zentralfriedhofes, der einst von Wolfgang Ambros so stimmungsvoll besungen wurde. Unter den drei Millionen, die dort ihre Ruhe gefunden haben, sind zahlreiche Künstler und Genies wie Beethoven, Schubert oder Brahms.

Jede Menge Prominente können auch die 27 Stuttgarter Friedhöfe vorweisen, die der Autor in sein Werk aufgenommen hat. Um die Gräber der bekannten Persönlichkeiten auf direktem Wege zu finden, wurde der neue handliche Führer aus dem Silberburg-Verlag mitübersichtlichen Karten ausgestattet. Dazu gibt es kurze Biografien zu den einzelnen Prominenten mit Bildern ihrer Grabstätten, fotografiert von Kochs Sohn Christopher.

"Der Waldfriedhof ist der schönste Friedhof in Stuttgart", sagt Koch als wir die Gräber von Robert Bosch, Otto Hajek, Theodor Heuss, Oskar Schlemmer, Ida Kerkovius oder Paul Bonatz besichtigen. Namen, die nicht überraschen, im Gegensatz zu Fernsehproduzent Michael Pfleghar oder den TV-Journalisten Klaus Mehnert und Rainer Günzler. "Die Auswahl in dem Buch ist eine persönliche", sagt Koch und beugt somit Fragen nach bestimmten Personen vor. Helmut Werner, der ehemalige Mercedes-Chef, der im Waldfriedhof seine letzte Ruhe gefunden hat, bleibt zum Beispiel unberücksichtigt.

Wenn es um Friedhöfe und Grabstätten geht, ist Werner Koch in seinem Element: "Friedhöfe sind mehr als Orte für die Toten, es sind Treffpunkte für Lebende und Plätze der Erholung. Hier haben sich vielseitige Tier- und Pflanzenwelten angesiedelt. In Friedhöfen, da ist richtig Leben drin." Der Friedhof, ein Platz für Leben und Tod - hört sich doch gar nicht schlecht an.

 

Info:
Stuttgarter Friedhofsführer - Ein Wegweiser zu Gräbern bekannter
Persönlichkeiten, Silberburg-Verlag, Werner Koch, 176 Seiten, 220 Farbfotos,
25 Übersichtskarten, kartoniert, EUR 14,90

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^