Ortsgespräch

0/5 Sterne (0 Stimmen)

von Stefanie Bernhardt

Der Torten-Spezialist

Mitten im Wohngebiet von Degerloch-West hat sich das kleine Café Dolcissimi angesiedelt, das eher eine Pasticceria ist. Hier regiert Torten-Spezialist Lino de Maglie.
Lino de Maglie fabriziert in Degerloch Torten, die wahre Kunstwerke sind

Er ist leidenschaftlicher Konditor und betreibt seine Pasticceria Dolcissimi inklusive Café in der Gohlstraße, wo früher der Degerlocher Fotograf Ebbo Käser seine Studio-Aufnahmen produzierte. "Die Leute kommen mit den verrücktesten Wünschen, die ich alle umzusetzen versuche", erklärt Toni de Maglie. Je nach Torte und Vorgabe ist er mit einem Kunstwerk bis zu vier Stunden beschäftigt – die Backzeit nicht eingerechnet.

Die Torten haben es in sich: zweistöckig, dreistöckig, mit Bildern, Grafiken, Zahlen und Figuren. Auf der Firmen-Website ist eine James Bond-Torte abgebildet mit dem Hauptdarsteller, Knarre und großem 007-Logo. Es gibt dort auch eine Variante in Buchform, eine als Tasche mit Henkel, und Ausführungen mit den Logos von Inter Mailand und VfB Stuttgart. Letztere wäre derzeit als Geschenk allerdings eher eine Beleidigung. Eine süße Kreation von dem kreativen Italiener, der seit 13 Jahren sein Geschäft in Degerloch betreibt, lohnt sich. Für seine Hochzeitstorten reisen die Leute aus bis zu 100 Kilometern Entfernung im Degerloch-West an. Bereits jetzt liegen ihm Bestellungen weit über den nächsten Sommer vor. "Ich mache jede Torte mit viel Herz", betont de Maglie. So konnte er sich über die Jahre eine Stammkundschaft aufbauen.

Durch Mundpropaganda kommen aber immer wieder neue Kunden nach Degerloch. Ob Motivtorte, Rosen aus Zuckermasse oder "Grumpy Cat", keine Torte ist zu speziell für den 40-Jährigen. 70 Prozent seiner Kunden sind Frauen, erzählt er und lacht: "Bei den Hochzeitstorten, da hat immer die Braut das letzte Wort." Und er erklärt weiter: "Manchmal habe ich so viele Anfragen für Bestellungen, dass ich eigentlich absagen müsste. Aber für meine Kunden mache ich eine Umsetzung immer möglich."

Neben den zuckerigen Kunstwerken betreibt der Konditor ein Café mit 20 Plätzen, in dem er italienisches Gebäck und leckeren Kuchen reicht. Wer es nicht ganz so süß mag, der darf beim Mittagstisch zugreifen, bei dem es immer Pizza Calzone und auch eine bestimmte Pasta gibt.

Weitere Infos: www.dolcissimi.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^