Ortsgespräch

von Ingo Kluge

AED ist kinderleicht!

Die BW-Bank Degerloch spendet 1000 Euro für ein Filmprojekt des Jugendrotkreuz Degerloch. Hierbei geht es um den Einsatz von Defis.

"Kampf dem Herztod" ist ein wichtiges Projekt von "Degerloch hilft". Der gemeinnützige Verein hat vor vielen Jahren damit begonnen, unseren Stadtbezirk mit Defis auszustatten. Diese Herznotfallgeräte wurden an verschiedenen Standorten angebracht, wie beispielsweise in der BW-Bank, Sparda Bank, am Albplatz, im Kickers-Clubrestaurant und am Clubhaus SV Hoffeld. Dass mit den Geräten, die von der örtlichen DRK-Bereitschaft regelmäßig gewartet werden, Menschenleben gerettet werden können, war seit dem Start des Projektes bereits zwei Mal der Fall.

Das Jugendrotkreuz Degerloch (JRK) geht mit einem Filmprojekt "AED ist kinderleicht!" in die Offensive. "Unsere Jugendrotkreuzgruppe möchte mit diesem Film zeigen, wie einfach die Handhabung und der Einsatz eines lebensrettenden Laiendefibrillators ist", betont Martin Fröhlich, Gründungsmitglied und Gruppenleiter des JRK Stuttgart-Degerloch sowie Projektverantwortlicher "AED ist kinderleicht!". Der Film ist auf Youtube für jeden frei zugänglich. Fröhlich weiter: "Unser erster Film läuft mittlerweile deutschlandweit in den Erste-Hilfe-Kursen und wir haben damit insgesamt fast 190 000 Klicks erreicht."

Trotz der Tatsache, dass diese lebensrettenden Geräte für die Laienanwendung konzipiert wurden und sie in Deutschland seit 2011 in Erste-Hilfe-Kursen unterrichtet werden, sind diese Laiendefis vielen Menschen immer noch unbekannt beziehungsweise ist die Hemmschwelle noch sehr hoch, dieses Gerät einzusetzen. "Viele Menschen haben Angst, weil sie nichts falsch machen wollen. Dabei ist gerade das der Fehler, denn mit einem Laiendefibrillator kann man nichts falsch machen - außer nichts zu tun", sagt Fröhlich.

Sich richtig verhalten hat sich nun die BW-Bank in der Epplestraße 9. "Von der Region für die Region, das ist zwar die Grundidee bei der Vergabe der Prämienspar-Spenden", erklärt Christian Paul, Leiter der BW-Bank Stuttgart-Asemwald und Degerloch. Das Projekt "AED ist kinderleicht!" wurde in zwei Schritten von der BW-Bank gefördert. Im ersten Schritt wurde über eine Crowd-Finanzierung die Umsetzung des Films an sich finanziert. Im zweiten Schritt - hierfür ist die PS-Spende über 1000 Euro gedacht - waren die Jugendlichen Anfang Oktober gemeinsam auf einem Workshop in den Bavaria Filmstudios in München. Paul: "Hier konnten sie sich von der Produktion bis hin zur Verbreitung des Films mit Profis austauschen. Und sie haben darüber hinaus gemeinsam an einem Schulungskonzept gearbeitet."

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^