Nachrichten

Verteilung von Notfalldosen

Degerlocher Frauenkreis |

Der örtliche Verein verteilt 500 Notfalldosen - kostenlos! Aber was ist eine Notfalldose überhaupt? Ein Unfall oder eine plötzliche gesundheitliche Gefährdung: Es gibt viele Gründe, warum Erstretter in die Wohnung von Menschen gerufen werden. Sind diese dann alleine und nicht mehr ansprechbar, fehlen Rettern häufig wichtige Informationen über die gesundheitliche Vorgeschichte, Medikament-Einnahme, Kontaktpersonen und mehr.

Die Notfalldose enthält ein Infoblatt zum Ausfüllen und zwei kleine Aufkleber. Die Dose selbst wird im Kühlschrank, in der Tür aufbewahrt. Ein Aufkleber wird an der Innenseite der Wohnungstür und ein weiterer an der Kühlschranktür angebracht. So wissen die Erstretter sofort, ob sie nach einer Notfalldose im Kühlschrank Ausschau halten sollen.

Verteilung: Die Notfalldosen können während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle des Degerlocher Frauenkreises in der Großen Falterstraße 6 abgeholt werden.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr, Donnerstag 14 - 16 Uhr.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Franz Stetter |

Zu dem Beitrag "Verteilung von Notfalldosen" - vom 14.6.19

Besser als Frau Kessler kann man diesen Mist, den Herr Tripps hier verbreitet, nicht beschreiben. Nix verstanden, aber rumnörgeln.

Franz Stetter

Kommentar von Manuela Kessler |

Zu dem Beitrag "Verteilung von Notfalldosen" - vom 14.6.19

Herr Tripps versteht den Unterschied zwischen Staat und Verein nicht und packt sein Unverständnis in einen unsinnigen Kommentar, ganz nach dem Motto: "Hauptsache rumnörgeln". Die Verteilung von Notfalldosen ist eine tolle Aktion von einem sehr engagierten Verein.

Manuela Kessler

Kommentar von Rainer W.Tripps |

Zu dem Beitrag "Verteilung von Notfalldosen" - vom 14.6.19

Hallo Frau Wächter,

dieses Land ist doch angeblich sooo reich, aber für die Menschen, die in Not geraten, ist dann kein Geld da.
Und warum soll ich für diesen Staat, der soviel Geld hat, auch noch spenden?

Rainer Tripps

Kommentar von Elenor Wächter |

Zu dem Beitrag "Verteilung von Notfalldosen" - vom 14.6.19

Da macht jemand ehrenamtlich eine schöne Tat und dann fragt gleich jemand "warum nicht mehr?" Mehr geht dann, wenn das Geld dafür da ist. Aber vielleicht spendet der Herr Tripps dem Frauenkreis einen schönen Betrag, dann gibt es vielleicht mehr Notfalldosen.

Elenor Wächter

Kommentar von Rainer W.Tripps |

Zu dem Beitrag "Verteilung von Notfalldosen" - vom 14.6.19

Das ist mal eine Superidee. Warum aber nur 500 Dosen? Es gibt in Degerloch sicherlich mehr Menschen, die für eine Notfalldose in Frage kommen, als die zur Verteilung vorgesehene Anzahl.

Rainer Tripps

Einen Kommentar schreiben

^