Nachrichten

Sanierungsmittel eingestellt

Garnisonsschützenhaus |

Es gibt Briefe, über die freut man sich einfach. So ging es Reinhard Schmidhäuser, Vorsitzender des Vereins "Garnionsschützenhaus - Raum für Stille", als er das Schreiben von Oberbürgermeister Fritz Kuhn öffnete. "Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass für die Sanierung des Garnissonsschützenhauses, Auf der Dornhalde 1, Finanzmittel in Höhe von 2,25 Millionen Euro eingestellt wurden."

Damit steht endgültig fest, dass die vom Gemeinderat im Doppelhaushaltsplan 2018/19 beschlossene Sanierung des historischen Gebäudes am Dornhaldenfriedhof ihren Lauf nimmt. Jetzt fehlt nur noch die terminliche Abstimmung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^