Nachrichten

Playtime mit Nick Cave

Michaelskirche |

Wann war das letzte Mal, dass wir bewusst unserer Lieblingsmusik zugehört haben? Mit voller Aufmerksamkeit. Ganz ohne Ablenkung und ohne Unterbrechung, aber in Gemeinschaft. Das ist am Donnerstag, den 7. November, 20 Uhr, in der Michaleskirche möglich, wenn Pfarrer Albrecht Conrad das neue Album "Ghosteen" von Nick Cave & The Bad Seeds vorstellt.

"Das neue Album von Nick & The Bad Seeds in einer Kirche zu hören, wird sicherlich niemanden kalt lassen. Zudem bietet die dreischiffige, neuromanische Michaelskirche einen einzigartigen Hörraum, der im Klang einer Schallplatte neue Dimensionen annimmt", sagt Conrad.

Das Album "Ghosteen" steht deutlich mehr als der Vorgänger unter den Zeichen der Verarbeitung des tragischen Unfalltodes seines Sohnes und ist gewissermassen die Verabschiedung, die aufgrund der Plötzlichkeit der Ereignisse nicht möglich war. Es besteht aus zwei Teilen: zunächst malt Cave für seinen Sohn eine Welt aus Fabelwesen und übernimmt dessen Perspektive, im zweiten Teil wechselt er in die väterliche Perspektive, der Trost in der Vorstellung eines Wiedersehens findet. Eine oftmals fast sakrale Stimmung prägt das musikalisch sehr atmosphärische, bisweilen melancholisch-meditative Album, das Cave am Klavier zusammen mit dem Multiinstrumentalisten Warren Ellis mithilfe von analogen Synthesizern, Flöten und Violine geschrieben hat.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^