Nachrichten

Mission Wiederaufstieg

Kickers |

Die Mission Wiederaufstieg beginnt für die Blauen am Samstag, wenn sie um 14 Uhr im Gazi-Stadion im ersten Spiel der Oberliga Baden-Württemberg den FC Nöttingen empfangen. "Ein Sieg würde der Weiterentwicklung unserer Mannschaft sicherlich helfen", glaubt der neue Coach Tobias Flitsch, der weiterhin unter Profibedingungen auf der Waldau trainieren kann.

"Mit dieser Maßnahme wollen wir die optimalen Voraussetzungen schaffen, damit wir unser anvisiertes Saisonziel erreich"“, begründet Sportdirektor Martin Braun diesen für einen Oberligisten nicht unbedingt erwarteten Schritt. Ausnahmen gibt es lediglich bei jenen Spielern, die durch eine Ausbildung oder ein Studium gelegentlich verhindert sind. Ansonsten bauen die Kickers weiterhin auf die Unterstützung ihrer Fans - bisher wurden aber lediglich 700 Dauerkarten (im Vorjahr 900) abgesetzt.

Gegen Nöttingen erwartet Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer zwischen 1500 und 2000 Zuschauer. Ein Sieg soll das Interesse an den weiteren Spielen steigern. Der Kader umfasst nun 20 Feldspieler, als letzter Neuzugang wurde jetzt noch der 28-jährige Schweinfurter Lucas Kling für das Mittelfeld geholt. Die Blauen setzen in dieser Saison also vor allem auf Erfahrung.

Von der Kickers-Pressekonferenz berichtet Guido Dobbratz

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^