Nachrichten

Der neue Degerloch-Chef

Marco-Oliver Luz |

Nach dem Stimmenvotum im Bezirksbeirat hatte es sich angedeutet - der parteilose Sillenbucher (Bild re.) hat sich in der Endausscheidung um die Nachfolge von Bezirksvorsteherin Brigitte Kunath-Scheffold (Bild li.) gegen Stephanie Reinhold von den Grünen durchgesetzt. Mit 8:3 hatte das Degerlocher Gremium für Marco-Oliver Luz plädiert, im Gemeinderat erhielt er 40 Stimmen, Stephanie Reinhold 18. Damit ist das Ergebnis wesentlich deutlicher ausgefallen, als von vielen erwartet.

"Das ist eine gute Lösung für Degerloch", sagte Bezirksvorsteherin Brigitte Kunath-Scheffold nach der Wahl. Nach 20 Jahren wird sie zum Jahresende aus ihrem Amt ausscheiden und den Amtsstab an Marco-Oliver Luz vom Stuttgarter Sozialamt übergeben. Der 43-Jährige bezeichnet sich "als Netzwerker, der aber nicht immer in der ersten Reihe stehen muss". Reichlich Führungs- und Verwaltungserfahrung bringt der Diplom-Verwaltungswirt für seine neue Tätigkeit mit, und an Kreativität fehlt es ihm auch nicht.

"Ich möchte nicht nur verwalten, sondern vor allem auch gestalten", sagt der gebürtige Schorndorfer. Die Degerlocher Jugend darf sich auf einen jugendlich wirkenden neuen Bezirksvorsteher freuen, der mit dieser Altersgruppe einiges vor hat.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^