Nachrichten

Veränderter Arbeitsalltag

Marco-Oliver Luz |

Degerlochs neuer Bezirksvorsteher war so langsam richtig angekommen und eingearbeitet im Stadtbezirk, bis auch er von der überraschenden Ausbreitung der Corona-Krise überrascht wurde. Hierzu sein Statement:

"Ohne richtige Vorankündigung und für alle sehr überraschend, hat sich der Arbeitsalltag in der Bezirksverwaltung seit kurzem grundlegend verändert. Wurden zuerst nur größere Veranstaltungen abgesagt, so kamen nach und nach vorsorgliche Absagen von Kooperationspartnern und städtischen Fachämtern hinzu. Somit sind alle Projekte, die ich in den ersten zwei Monaten angegangen bin, ins Stocken geraten.

Nachdem die Landeshauptstadt Stuttgart zuerst am Freitag, 13.3. die Bürgerbüros und anschließend am 16.3. die kompletten Bezirksrathäuser für den laufenden Publikumsverkehr geschlossen hat, sind heute bis vorerst 1.4. auch alle Bezirksbeiratssitzungen in Stuttgart abgesagt worden.

Individuelle Anliegen der Bürger/-innen können per Mail oder telefonisch mit dem Bezirksamt abgestimmt werden. Im Bedarfsfall und sofern nicht unbürokratisch schriftlich alles geregelt werden kann, werden individuelle Beratungstermine vereinbart, die jedoch auf ein Minimum reduziert sind.

Momentan ist mein Terminkalender leer - alle Besprechungen und Abstimmungen sind im Rahmen der Eindämmung des Corona-Virus und einhergehend der Vermeidung nicht dringend benötigter Sozialkontakte abgesagt worden. Da keiner die Entwicklung und das Fortschreiten der Pandemie aktuell einschätzen kann, ist eine Vereinbarung neuer Termine momentan nicht möglich.

Dies hat Auswirkungen auf nahezu alle Projekte und Jahresereignisse - wie zum Beispiel die Einstellung der Vorbereitungen für das Kinderferienprogramm in den Pfingstferien oder der neu geplante Empfang für alle Degerlocher/-innen inklusive Ehrenamtsauszeichnung und Neubürgerbegrüßung. Zuversichtlich bin ich für das "Weihnachtstreffen" - hier liegen noch mehr als acht Monate vor uns - aber auch dieser wäre aktuell nicht durchführbar, im Dezember 2020 hoffentlich aber doch."

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^