Nachrichten

In eigener Sache

Stellungnahme |

In seiner Ausgabe von Montag, den 15.7. hat die Zeitungsbeilage "Blick vom Fernsehturm" den Artikel "Händler drohen, Portal vom Netz zu nehmen" veröffentlicht. Dieser populistische, schlecht recherchierte und fehlerhafte Beitrag, bei dem schon die Überschrift nicht der Realität entspricht, ist eine neue Dimension im lokalen Medienbereich unseres Stadtbezirkes - er bewertet und diffamiert konkurrierende Angebote.

Wir verzichten weiterhin darauf, eine Bewertung zum "Blick vom Fernsehturm" abzugeben.

Redaktion
degerloch.info

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Günther Stehle |

Zu dem Beitrag "In eigener Sache" - vom 17.7.2019

Der folgende Leserbrief bzw. Kommentar wurde von Herrn Stehle an den "Blick vom Fernsehturm" geschickt. Man teilte Herrn Stehle mit, dass man ihn so nicht veröffentlichen könne und ob er ihn umformulieren möchte. Daraufhin hat Herrr Stehle uns seinen Leserbrief an den "Blick vom Fernsehturm" zur Veröffentlichung gemailt.

Redaktion
degerloch.info

Über den Artikel "Händler drohen Portal vom Netz zu nehmen" (Montag, 15.7. - Blick vom Fernsehturm), war ich sehr überrascht. Ist es doch eine neue Dimension, daß ein lokales Medium - nämlich ihres - andere lokale Medien angreift und bewertet. Ich freue mich jedenfalls, daß es degerloch.info gibt und schaue da fast jeden Tag gerne rein. Und den Veranstaltungskalender nehme ich bei meinem Elektrohändler auch immer gerne mit. Also das war nicht nötig, schade.

Günther Stehle

Kommentar von Bernd Schmitt |

Zu dem Beitrag "In eigener Sache" - vom 17.7.2019

Ich wohne schon eine Weile nicht mehr in Degerloch und freu mich, dass ich mich über die Ereignisse meiner alten Heimat informieren kann, denn irgendwann möchte ich zurückziehen. Dass da eine lokale informative Internetseite in Degerloch von einem größeren Medienhaus angegriffen wird kann eigentlich nicht sein.

Bernd Schmitt

Kommentar von Erika Lechler |

Zu dem Beitrag "In eigener Sache" - vom 17.7.2019

Warum der Blick diesen Artikel verfasst hat und warum er immer eher negativ über Degerloch berichtet, an was wird es wohl liegen? Weil Degerloch seine eigenen Medien hat? Man denke nur an die schlechte Berichterstattung zur Alte Scheuer.

Erika Lechler

Kommentar von Christoph Gauder |

Zu dem Beitrag "In eigener Sache" - vom 17.7.2019

Um das Verhältnis zwischen dem GHV und dem "Blick vom Fernsehturm" erklären zu wollen, muss die Frage geklärt werden, was zuerst da war, das Ei oder die Henne ...

Seit Jahrzehnten ist die Berichterstattung über den GHV Degerloch eher negativ geprägt, was zur Folge hat, das die Degerlocher Firmen und Händler keine Anzeigen im "Blick vom Fernsehturm" schalten.

Oder war es andersherum? ... Eben: Ei oder Henne. Ich persönlich finde es etwas seltsam, dass jemand der nur ein kostenpflichtiges Informationsmedium - ob online oder print - anbietet, sich derart über die kostenlose Konkurrenz auslässt.

Christoph Gauder

Einen Kommentar schreiben

^