Nachrichten

Laden mit Café geplant

Haigst |

Das Gebäude mit dem kleinen Lebensmittelladen zwischen der Straße Auf dem Haigst und der Alten Weinsteige gegenüber des Santiago-de-Chile-Platzes macht einen ziemlich maroden Eindruck. Das hat auch Reiner X. Sedelmeier erkannt, der an dieser Stelle direkt an der Zahnradbahn investieren möchte.

Der Degerlocher, der früher eine große Werbeagentur führte, möchte das städtische Grundstück mit dem Gebäude Auf dem Haigst 37 kaufen und in einem zweistöckigen Neubau "beispielsweise einen Bäcker mit erweitertem Programm" und ein Café integrieren. Damit möchte Sedelmeier, der in den Nähe wohnt, die Nahversorgung am Haigst sichern und einen sozialen Treffpunkt in Form eines Ortes der Begegnung schaffen. Dieses Vorhaben ist für den Degerlocher Stadtteil mit seiner relativ hohen Altersstruktur von besonderer Bedeutung.

Nachdem wichtige Fragestellungen wie Abstand zur Zahnradbahn, Klärung mit der SSB positiv geklärt wurden, hat sich die Stadtplanung entschieden, das Projekt dem Ausschuss für Umwelt und Technik im Gemeinderat zur Entscheidung vorzulegen.

Am Dienstag, den 16. Oktober, 10 Uhr, wird das Projekt im Degerlocher Bezirksbeirat vorgestellt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Eberhard Klink |

Zu dem Beitrag "Laden mit Café geplant" - vom 15.10.2018

Liebe Frau Dr. Mayer,

schade, dass sie mit ihrer Kritik nicht bis zur Vorstellung des Projekts am Dienstag 16.10.18 im Bezirksrathaus gewartet haben. Sonst hätten sie erfahren, dass all das was bisher an Nahversorgung mit den Gütern des täglichen Bedarfs stattfindet, eher noch besser werden soll als bisher und auch an die Zustellung der Einkäufe an ältere und in der Beweglichkeit eingeschränkte Menschen vorsorglich gedacht ist.

Auch ihre Sorge um die Existenz des bisherigen Betreibers ist unnötig, denn der Projektentwickler ist, wie zu hören war, in sehr positiven Gesprächen mit ihm und der hat offensichtlich auch eigene Pläne und keine Zukunftsängste. Nach all dem was auch vom Architekten zu hören und zu sehen war, ist eine sehr attraktive Bebauung geplant, die zum architektonischer Leuchtpunkt an einem herausragenden Standort werden kann auf den der Haigst und ganz Degerloch stolz sein kann.

Das Cafe mit herrlicher Aussicht ist eine wunderbare Zugabe, auch wenn sie selbst diese nicht brauchen. Viele Anwohner und Gäste werden die Möglichkeit, sich an einem so schönen Ort zu treffen, sehr schätzen. Ich hatte den Eindruck, dass einige der anwesenden Anwohner aus dem Haigst, die durchaus mit gewissen Bedenken zu der Bezirksbeiratssitzung gekommen sind, nach Vorstellung und Diskussion des Bauvorhabens sich bereits auf die Realisierung freuen.

Diese Vorfreude teile auch ich, nicht zuletzt deshalb, weil man einen Bauherrn kennen lernen konnte, der nicht zuerst an Gewinnmaximierung denkt, sondern der mit Begeisterung und Engagement etwas Herausragendes für die Bürger und seine Stadt bewirken möchte.

Eberhard Klink
Vorstand Gewerbe- und Handelsverein Degerloch

Kommentar von Mayer, Dr. Gabriele |

Zu dem Beitrag "Laden mit Café geplant" - vom 15.10.2018

Ich persönlich halte ein Café, für unnötig. Gerade für ältere Leute, die nicht mehr Autofahren können, ist der Feinkostladen ein Gewinn und geradezu unerlässlich. Im übrigen ist ja auch noch die Zahnradbahn da, mit der man in Degerloch selbst zahlreiche Cafés erreichen kann.

Im übrigen fährt Herr Bati für gehbehinderte Kunden auch Ware aus. Dass er kein Vollsortiment anbieten kann, ist selbstverständlich. Bei dem angedachten Vorschlag, der zudem die Existenz des Herrn Bati schwer erschüttern würde, würde sich die ohnedies angespannte Parksituation im dortigen Bereich noch erheblich verschärfen.

Gabriele Mayer
Haigst-Bewohnerin

Einen Kommentar schreiben

^