Nachrichten

AWS-Ansiedlung Tränke - Befragung (2)

Brigitte Beilharz - Getränkeland Beilharz |

Die Ansiedlung des Amtes für Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) auf dem Gelände der Berufsfeuerwehr beschäftigt Anwohner und Firmen im Gewerbegebiet Tränke. Was sagen die Betroffenen dazu? Wir haben nachgefragt.

Brigitte Beilharz: "Wir befürchten, dass die Verkehrsbelastung der Lastkraftwagen sowie Autos noch höher ist und es somit noch weniger Parkplätze im Industriegebiet gibt. Eine weitere gravierende Befürchtung sehen wir in der erhöhten Lärmbelästigung sowie Geruchsbelästigung. Man muss auch bedenken, dass es sehr viele Fußgänger im Gewerbegebiet gibt, allein schon durch die Internationale Schule. Für unser Grundstück sehen wir eine erhöhte Abwertung, da wir genau angrenzen. Insgesamt befürchten wir eine gesamte Abwertung des Industriegebietes."

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^