Nachrichten

Ausstellung noch bis Ende November

Dornhalde |

Noch bis Freitag, den 30.11. läuft die Ausstellung "Die Geschichte der Dornhalde" im Stadtarchiv in Bad Cannstatt, Bellingweg 21. Die Dornhalde zwischen Degerloch und Stuttgart-Süd ist bundesweit als Friedhof bekannt, auf dem die Mitglieder der Roten Armee Fraktion (RAF) Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe bestattet wurden. Das Gelände hat aber eine wesentlich ältere Geschichte: Bereits 1869 hatte die Königliche Garnison Stuttgart dort einen großen militärischen Schießplatz anlegen lassen.

Drei Gebäude aus dieser Zeit stehen noch: das Garnisonsschützenhaus, das Wachhaus und ein Lagerschuppen. Knapp hundert Jahre wurde auf der Dornhalde geschossen - von württembergischen Musketieren, von Polizisten der Weimarer Republik, von Wehrmachtssoldaten, nach 1945 von amerikanischen Soldaten, deutschen Polizisten und Bundeswehrangehörigen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^