Nachrichten

Alpenrekord in Vorbereitung

Heidi Sand |

Die Sonnenbergerin, die in Degerloch mit zwei Kolleginnen das "Atelier backstube" betreibt, vereint Kunst, Abenteuerlust und Mut. Im Juli 2010 erhielt die ehemalige Waldschülerin die Diagnose Darmkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Als leidenschaftliche Bergsteigerin (Bild) und Mutter von drei Kindern resignierte sie jedoch nicht, sondern kämpfte entschlossen gegen die Krankheit an. Während dieser Zeit setzte sie sich ein neues Ziel: "Wenn alles gut ausgeht, besteige ich den Everest."

So war es dann auch. Es folgten in den nächsten zwei Jahren weitere Achttausender, den Cho Oyu ohne zusätzlichen Sauerstoff und den Makalu als erste deutsche Frau. Damit schrieb sie ein Stück Alpin-Geschichte. Jetzt ist Heidi Sand dabei ein Stück Alpengeschichte zu schreiben, denn sie hat sich vorgenommen, alle 4000er der gigantischen Gebirgswelt zu besteigen.

"Von den 82 der 4000er in den Alpen fehlen mir noch drei Gipfel in Frankreich", sagt die Extrem-Bergsteigerin. Und wann sind die fällig? "Wenn genug Schnee und Eis die losen Steine bedeckt. So gerne ich natürlich die restlichen drei noch besteigen würde, werde ich genau jetzt nicht leichtsinnig werden. Ich habe zwei große
Unfälle diesen Sommer auf dem Berg erlebt - und ehrlich, ich will nicht davon betroffen sein", gibt Heidi Sand einen Aus- und Rückblick auf ihre 4000er-Expedition.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^