Nachrichten

Ärger wegen angeblicher Nachtruhestörung

Alte Scheuer |

Das historische Gebäude am Agnes-Kneher-Platz stand in den vergangenen Jahren immer wieder im Mittelpunkt von Kontroversen. Der Förderverein Degerloch, der die Alte Scheuer verwaltet, musste sich hierbei mit den örtlichen Vereinen auseinandersetzen, die ihre Rechte für eine kostenfreie Anmietung einforderten. Unabhängig davon ging es auch kontinuierlich um das Preisgefüge der Vermietung.

Nachdem sich der Förderverein mit den örtlichen Vereinen nach heftigen Diskussionen auf ein Modell einigte, mit dem beide Seiten leben konnten, kam jetzt neuer Ärger auf. Laut unseren Informationen hat sich Dekanin Kerstin Vogel-Hinrichs, die im benachbarten Dekanatsgebäude wohnt, massiv über den Lärm aus der Alten Scheuer beschwert. Angeblich führen die Veranstaltungen am Wochenende seit Jahren zu erheblichen Belastungen bis in die Nacht und in den frühen Morgen und verhindern somit die Nachtruhe.

"Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich Ihnen hierzu keine Auskunft erteilen", beantwortete Vogel-Hinrichs, die im Juni 2017 in Degerloch in ihr Amt eingeführt wurde, unsere Anfrage zu den angeblichen Nachtruhestörungen. Der Förderverein Degerloch ist nun erneut gefordert, ein Problem betreffend der Alten Scheuer zu lösen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Erika Lechler |

Zu dem Beitrag "Ärger wegen angeblicher Nachtruhestörung" - vom 10.9.2019

Wie ich weiß, finanziert sich die Scheuer aus den Einnahmen der Vermietung. Und wenn man sich die Belegungen auf der Scheuer-Homepage anschaut, sieht man, dass meistens am Wochenende vermietet wird. Dass das keine Vorträge sind dürfte klar sein, es wird eben gefeiert. Und das bringt das Geld für den Erhalt des Gebäudes. Das sollte auch die Dekanin wissen, wenn sie nebenan einzieht.

Erika Lechler

Kommentar von Robert Patton |

Zu dem Beitrag "Ärger wegen angeblicher Nachtruhestörung" - vom 10.9.2019

Was glauben Sie denn, Frau Vogel-Hinrichs, wie viele Menschen rund um die Michaelskirche sich Nacht für Nacht, 365 mal pro Jahr, wegen dem unnötigen Gebimmel in ihrem Schlaf gestört fühlen?
Wie Herr Stetter schon schrieb - einfach wegziehen!!!

Robert Patton

Kommentar von Franz Stetter |

Zu dem Beitrag "Ärger wegen angeblicher Nachtruhestörung" - vom 10.9.2019

Es ist doch immer wieder dasselbe. Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es die Alte Scheuer seit bestimmt 20 Jahren. In dieser Zeit wurde dort auch gefeiert und gefestet und es hat niemand gestört. Seit zwei Jahren wohnt nun die Dekanin im benachbarten Dekanat - und schon gibt es Ärger wegen "angeblicher Nachtruhestörung". Nachdem es ihren Vorgänger wohl nicht gestört hat, scheint Frau Vogel-Hinrichs etwas empfindlich zu sein. Da gibt es nur eine Lösung - wegziehen. Die Alte Scheuer war vorher da.

Franz Stetter

Einen Kommentar schreiben

^