Nachrichten

Vortrag über Epplestraße

Albert Raff |

Die Geschichtswerkstatt Degerloch lädt in Kooperation mit dem Förderverein Degerloch am Donnerstag, 22.2. - 19 Uhr, zu einem Vortrag mit Bildern in die Alte Scheuer ein. Bei der Veranstaltung spricht der örtliche Historiker Albert Raff zu dem Thema "Von der Schweizer Straße zur heutigen Epplestraße - die Entwicklung des Degerlocher 'Broadways' von 1900 bis heute". Ein ziemlich langer Titel, aber Raff hat ja auch einiges zu erzählen.

Los geht's mit einem kurzen Rückblick über die Bedeutung der einstigen Schweizer Straße als Hauptverbindung von Stuttgart über Tübingen in die Schweiz und nach Italien. Es folgt die Zeit von 1910 bis Ende des Zweiten Weltkrieges, als es in der heutigen Epplestraße noch Bauernhöfe gab. Nach der Umbenennung der Tübinger Straße in Epplestraße im Jahr 1957 nimmt die sukzessive Ansiedlung von Kinos, Banken und Filialisten ihren Lauf. Mit dem Beginn der "Degerlocher Betonzeit", die ab 1970 mit dem Berolina-Haus ihren Höhepunkt erreichte, bis zur Gegenwart schließt Raffs Vortrag. Der Eintritt ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^