Nachrichten

Preis für Degerlocher

DRK-Bereitschaft |

Die Aktiven der örtlichen Breitschaft wurden für ihr ehrenamtliches Engagement am Freitag mit der Verleihung des Dieter-Wahl-Bürgerpreises im Rahmen der "Jahresbegegnung 2017" der CDU gedankt. Mila Hübler, Vorsitzende der CDU-Bezirksgruppe Heumaden, Riedenberg und Sillenbuch, begrüßte die rund 80 Gäste und unterstrich die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft.

Festredner Stefan Kaufmann (Bild re.) stellte seine Rede unter das Motto: "Stuttgart kann mehr als Verbote, Stuttgart braucht einen Ruck". Der Bundestagsabgeordnete unterstrich, dass auch Ehrenamtliche Anerkennung für ihr Engagement brauchen. Den Dieter-Wahl-Bürgerpreis überreichte Pilipp Kordowich (Bild li.), Sprecher der CDU-Fraktion im Bezirksbeirat an Martin Fröhlich (Bild mi.), Bereitschaftsleiter des Roten Kreuzes in Degerloch.

Kordowich überraschte die Zuhörer mit der Tatsache, dass die Degerlocher Rotkreuzler neben ihren zahlreichen Aufgaben im Sanitätsdienst, in der Notfallrettung und dem Bevölkerungsschutz in Degerloch auch die Bürger von Sillenbuch betreuen. Auf großes Interesse stieß der neue Rettungswagen der Degerlocher DRK-Bereitschaft. Zahlreiche Sillenbucher nutzten die Gelegenheit und stiegen einfach mal ein. Recht hatten sie, schließlich hatten sie auch einen erheblichen Teil das Rettungswagens mit ihrer Spende finanziert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^