Nachrichten

Führung Staatsgalerie

Degerlocher Frauenkreis |

Im Reformationsjahr 2017 widmet die Staatsgalerie dem Meister von Meßkirch erstmals eine umfassende monographische Ausstellung. Der Meister von Meßkirch gehört zu den bedeutendsten deutschen Malern der frühen Neuzeit.

Seine Altarbilder beanspruchen höchstes historisches Interesse, da sie - entgegen der sich in Württemberg fast flächendeckend durchsetzenden Reformation - das regionale Festhalten am altgläubigen Bekenntnis dokumentieren. Ein Großteil seiner heute verstreut in Museen und Privatsammlungen Europas und der USA befindlichen Tafelbilder und Zeichnungen sind in der Ausstellung vereint zu sehen.

  • Leitung: Mirja Kinzler, Kunsthistorikerin
  • Termin: Freitag, 19.1.
  • Kostenbeitrag: 9 Euro, Führung & Kopfhörer + Eintritt
  • Treffpunkt: 15.45 Uhr, Foyer Staatsgalerie Stuttgart
  • Führung: 16 - 17.30 Uhr
  • Weitere Infos: www.degerlocherfrauenkreis.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

^